Veröffentlichungspflichten

Auf dieser Seite kommt die Strom- und Gasnetz Wismar GmbH den gesetzlich geregelten Veröffentlichungspflichten nach.

Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen auf der folgenden Seite alle Informationen zur Gasbeschaffenheit, zum Netzgebiet, zu den Strukturmerkmalen sowie den Instandhaltungsmaßnahmen zur Verfügung.

Für Fragen zu unserem Erdgasnetz nutzen Sie bitte das Kontaktformular


Gasbeschaffenheit

Das in das Netz der Strom- und Gasnetz Wismar GmbH einzuspeisende Gas muss eine Gasbeschaffenheit aufweisen, die die Beachtung der eichrechtlichen Bestimmungen sowie das Einhalten des DVGW-Regelwerks (speziell G 260 und G 685) erlaubt.

Die Strom- und Gasnetz Wismar GmbH verteilt ein Gas, das in seinen brenntechnischen Kenndaten sowie in seinen Gehalten an Gasbegleitstoffen den Gasen der 2. Gasfamilie, Gruppe H-Gas entspricht.

Der durchschnittliche Brennwert (Hsn - Einspeisebrennwert) betrug im Jahr 2009 im Netzgebiet der Strom- und Gasnetz Wismar GmbH 11,297 kWh/ m³. Wir weisen darauf hin, dass es sich bei dem angegebenen Brennwert um einen Durchschnittswert handelt, der nicht abrechnungsrelevant ist.

Erdgas ist ein Naturprodukt und je nach Aufkommensgebiet von unterschiedlicher Beschaffenheit. Der Energie- bzw. Wärmeinhalt pro Kubikmeter schwankt, je nachdem wo es gefördert wird.

Nachfolgend stellen wir Ihnen unsere Kundeninformation zur Gasabrechnung zur Verfügung. Mit diesen Informationen lässt sich die thermische Gasabrechnung transparenter nachvollziehen.

Hinweise für den Kunden zur Gasabrechnung

Abrechnungsbrennwert 2017

Ihr Ansprechpartner
B. Sc. Philipp Wendt
E-Mail: philipp.wendt@sg-wismar.de


Netzgebiet

Unser Netzgebiet umfasst die Hansestadt Wismar sowie die Gemeinde Hornstorf.

Netzgebiet der Strom- und Gasnetz Wismar GmbHErdgas
Einwohner Wismar42.557 Einw.
Einwohner Hornstorf1.078 Einw.
geografische Fläche Netzgebiet Wismar41,75 km2
geografische Fläche Netzgebiet Hornstorf

14,89 km2

versorgte Fläche nach BNetzA-Definition*15,13 km²


* Die Angabe zur versorgten Fläche entspricht der Definition der Bundesnetzagentur vom 31.12.2014 und beinhaltet lediglich die Flächenanteile für Gebäude und Freiflächen sowie Straßen, Wege und Plätze.


Das Gasversorgungsnetz der Strom- und Gasnetz Wismar GmbH und damit alle Ausspeisestellen liegen im Marktgebiet GASPOOL.

Übersichtsplan


Netzauslastung

Nachfolgend erhalten Sie die monatlich aktualisierte, übersichtliche Darstellung der Netzauslastung gemäß §33 Abs. 3 Nr. 3 GasNZV.

Netzauslastung im Jahr 2017

Netzkopplungspunkte

 1.  Mess- und Regelanlage 23970 Rüggow, An der B 105

Vorgelagerter Netzbetreiber:HanseWerk AG
Brennwert:11,2  kWh/m³
Maximale Einspeisekapazität:

20.000  m³/h

ETSO/EIC-Code37Z000000000156T

 

2.  Mess- und Regelanlage 23966 Wismar, Westfriedhof

Vorgelagerter Netzbetreiber:HanseWerk AG
Brennwert:11,2  kWh/m³
Maximale Einspeisekapazität:

10.000  m³/h

ETSO/EIC-Code37Z000000000157R

Odorierung

Gase der öffentlichen Gasversorgung müssen einen hinreichenden Warngeruch haben. Sofern sie diesen nicht aufweisen, müssen sie odoriert werden.

Die Odorierung ist in erster Linie eine Sicherheitsmaßnahme für den Gaskunden, d.h. für die breite Öffentlichkeit und damit für den gastechnischen Laien. Odoriertes Gas, das aus undichten Hausinstallationen oder unbeabsichtigt aus Gasverbrauchseinrichtungen entweicht, soll durch seinen charakteristischen Geruch erkannt werden.

Im Netzgebiet der Strom- und Gasnetz Wismar GmbH wird als Odorierungsmittel Gasodor S-Free eingesetzt. Es wird schwefelfrei auf Acrylbasis hergestellt, ist geruchsintensiv, ungiftig und verbrennt schadstofffrei.

Die Odorierung erfolgt in der Mess- und Regelanlage Rüggow II.

 

#Bauteil
1Gaszähler
2Zustandsmengenumwerter
3Impulsgeber
4.Steuergerät einschl. Impulswandler
4aImpulsumsetzer
5Dosierpumpe (stopfbuchsenlos)
6Impfdüse
6.1Tauchrohr
6.2Absperrventil
6.3Rückschlagventil
7Spülanschluss
8Entlüfungsventil mit Schauglas
9Dosier- und Füllstandskontrolle
10Odoriermittelgebilde
11Filter
12Auffangwanne
13Autom. Volumen-Dosierkontrolle
14Aktivkohlefilter
15Absperrventil

Ihr Ansprechpartner
B. Sc. Philipp Wendt
E-Mail: philipp.wendt@sg-wismar.de


Strukturmerkmale

Länge des Gasleitungsnetzes einschließlich Netzanschlussleitungen
Hochdrucknetz35 km
Mitteldrucknetz26 km
Niederdrucknetz226 km
Gesamt287 km

 

 

Netzlänge des Hochdrucknetzes nach Leitungsdurchmesserklassen
Nennweite DN: 225 mm ≤ x < 350 mm11 km
Nennweite DN: 110 mm ≤ x < 225 mm23 km
Nennweite DN: x < 110 mm2 km

 

 

Leitungsdurchmesser für Leitungen mit einem Nenndruck ab 16 bar
Nennweite DN: 200 mm1,7 km
Nennweite DN: 300 mm5,2 km

 

 

Anzahl der Ausspeisepunkte nach Druckstufen
Hochdrucknetz5
Mitteldrucknetz232
Niederdrucknetz6759
Gesamt
6996

 

 

Gaszähler im Netz
Anzahl der Gaszähler7.460

 

 

Jahresarbeit Vorjahr
Jahresarbeit Vorjahr gesamt559.868.580 kWh

 

 

Jahreshöchstlast
Höchste Stundenleistung192 MW
Brennwert11,257 kWh/Nm3
Tag der Stundenhöchstleistung05. Januar 2016
Zeit der Stundenhöchstleistung13:00 Uhr

       Stand der Tabellen: 31.12.2016

Ihr Ansprechpartner
Constantin Marheineke, LL.M.
E-Mail: constantin.marheineke@sg-wismar.de


Grundversorgung

Kundeninformation zum Energiewirtschaftsgesetz

Gemäß § 36 EnWG ist die Stadtwerke Wismar GmbH Grundversorger für die leitungsgebundene Versorgung mit Elektrizität und Gas im Netzgebiet Wismar.

Die rechtlichen Grundlagen sowie die Preise der Versorgung im Rahmen der Grund- und Ersatzversorgung für Haushalt und Gewerbe stehen im Bereich Privatkunden der Stadtwerke Wismar GmbH für Sie bereit.

Ihr Ansprechpartner
M. Sc. Hans Goerlitz

E-Mail: hans.goerlitz@sg-wismar.de


Instandhaltung

 

Gegenwärtig sind keine kapazitätsrelevanten Instandhaltungsarbeiten gemäß § 20 GasNZV vorgesehen.